Macarons (Schoko-Banane)

  • 95 min
  • 9 Zutaten

Zutaten

  • Puderzucker 170g
  • Mandeln, gemahlen 110g
  • Kakao 30g
  • Eiweiß 90g (etwa 3 Eier)
  • Zucker 25g
  • Salz 1 Prise
  • Butter 100g
  • Schokolade, weiße 150g
  • Banane 1

Es gibt genauso viele verschiedene Rezepte für Macarons wie Theorien über ihr sicheres Gelingen. Ich habe schon verschiedene Rezepte ausprobiert. Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg. Hier ist ein super einfaches Rezept, mit dem mir Macarons bis jetzt ausnahmslos immer gelungen sind:

Zubereitung:

MACARONS

  1. Den Ofen auf 140 Grad vorheizen.
  2. Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen. Wenn es langsam fester wird, den Zucker langsam einrieseln lassen. Beiseite stellen.
  3. Puderzucker, Kakao und gemahlene Mandeln zusammen in eine Schüssel sieben und vermischen. Am besten man siebt alles 3 bis 4 mal. (Für ’normale‘ Macarons nimmt man 200g Puderzucker und 110g Mandeln und lässt den Kakao einfach weg.)
  4. Die feine Pulvermischung dem Eiweiß hinzugeben und vorsichtig untereben. (Es sollte eine glänzende dickflüssige Masse entstehen.)
  5. Diese Masse wird nun in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle gefüllt und spritzt entweder auf eine Macarons-Matte oder auf ein mit Backpapier überzogenes Backblech Kreise. Wichtig: Genug Abstand zwischen den Kreisen lassen.
  6. Die Macarons sollten nun 50 Minuten so liegen gelassen werden, damit sie ‚antrocknen‘ und sich eine Art Kruste bildet.
  7. Dann alle Bleche gleichzeitig in den Backofen schieben und bei Umluft 140°C etwa 15 min backen. (Der Ofen sollte wirklich vorher gut vorgeheizt sein, auch genau bei dieser Temperatur, damit die Macarons keine Risse beim Backen bekommen.)
  8. Nach dem Backen die Macarons auskühlen lassen und erst dann vom Backpapier/Silikonmatte lösen. Sonst bleiben sie kleben oder zerbrechen.
  9.  Am besten gibt man sie anschließend für etwa 24 Stunden in eine verschließbare Dose.

 

GANACHE

  1. Für die Ganache Butter und weiße Schokolade in einem Wasserbad schmelzen und miteinander verrühren.
  2. Eine Banane zerkleinern, am besten pürieren und der Schoko-Butter-Mischung hinzugeben und verrühren.
  3. Eine Prise Zimt hinzufügen und verrühren.
  4. Das Gemisch im Topf abkühlen lassen und gelegentlich umrühren.
  5. In einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und in den Kühlschrank stellen. (Damit die Ganache fest wird und nicht auf den Macarons verläuft.)
  6. Nach einer Stunde etwa die Ganache auf eine Macaronhälfte geben und mit einer weiteren Macaronhälfte abdecken und leicht andrücken.
  7. Evtl. nochmals kurz kühl stellen.

Keine Kommentare

Antwort verfassen